Dentales Implantat

Wir bieten Implantate von unserem Facharzt für Oralchirurgie, Dr. Ahmad Kassem, mit dem Spezialgebiet Implantologie.

Was ist ein Implantat?

Das dentale Implantat wirkt wie eine künstliche Zahnwurzel im Knochen. Es wird im Kieferknochen direkt verankert, wenn zahnlose Kieferabschnitte oder Zahnlücken mit Kronen oder Brücken versorgt werden sollen.

Welche Einsatzmöglichkeiten haben Implantate?

Schon im Jahre 1981 wurde die Anwendung von Implantaten in Deutschland offiziell durch die Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) wissenschaftlich anerkannt. Zuerst wurden nur Vollprothesen mit Implantaten verankert. Heutzutage haben sich Implantate auch bei zahlreichen anderen Formen von Zahnverlust bewährt.
Indikationen sind:

  • Zahnlose Kiefer
  • Große Zahnlücken
  • Verkürzte Zahnreihen
  • Einzelzahnlücken

Frühe Implantationen haben Vorteile
Der Vorteil bei einer frühzeitigen Implantation nach dem Zahnverlust liegen in der Knochenerhaltenden Wirkung von Implantaten durch die auf den Knochen wirkende Kaukraft.
Ohne diese Kaukraft kommt es unvermeidlich zu Kieferknochenverlust.
Somit ermöglichen Implantate eine optimale Wiederherstellung von Funktion und Ästhetik, wenn die Versorgung frühzeitig genug erfolgt ist.
Ist es bereits zum Kieferknochen Abbau gekommen und das Knochenvolumen reicht nicht für eine Implantation aus, kann das Knochenvolumen durch einen Kieferknochenaufbau vergrößert werden.

Kontraindikationen:

  • Schwere Allgemeinerkrankungen
  • Einnahme bestimmter Medikamente, wie z.B.: Immunsuppressiva, Kortsion, Zytostatiker…)
  • Rauchen (mehr als 10 Zigaretten pro Tag)
  • Schlechte Mundhygiene